DIE WISSENSCHAFTLICHEN
KOMPETENZEN

CAPTN greift zur Umsetzung der Vision und des Ziels umfassend auf gemeinsam nutzbare Forschungs- und Infrastrukturen und ausgewiesene wissenschaftliche Vorarbeiten zurück. In der CAPTN Initiative sind interdisziplinär die drei Kieler Hochschulen in den fünf Kompetenzfeldern, die zur Entwicklung der integrierten Mobilitätskette notwendig sind, miteinander verbunden. Im Folgenden die Kompetenzfelder der integrierten Mobilitätskette und beispielhafte Wertschöpfungselemente im Überblick:

TECHNOLOGIE

  • Schiffbau/-design
  • Schiffstechnik
  • AI & Big Data
  • Kommunikation
  • Vernetzung
  • Softwareentwicklung
  • Monitoring & Assistenzsysteme
  • Situations-Lagebewusstsein
  • Cybersicherheit
  • Wartung/Instandhaltung

BUSINESS

  • Open Innovation
  • Business Transformation
  • Innovation Management
  • Shared Economy
  • Adoption & Diffusion
  • Geschäftsmodell-entwicklung
  • Digital Business Platform
  • Service Development
  • Logistics & Supply Chain Management 

OPERATIONAL DESIGN

  • Prozessentwicklung
  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Schiffbau-/design
  • Automatisierungslevel
  • Sicherheits-Risikomanagement
  • Design (allgemein)
  • Vernetzte Intelligenz

AKZEPTANZ & ETHIK

  • Erkennung schutzbedürftiger Verkehrsteilnehmer
  • Transparenz der Entscheidungsfindung
  • Konflikt-, Beschwerde- & Akzeptanzmanagement
  • Folgenabschätzung
  • Sicherheit
  • Technology Acceptance
  • Handlungskontrolle

RECHT

  • Organisations-& Rechtsform
  • ÖPNV
  • Autonomes Fahren auf der Straße
  • Autonomes Fahren auf dem Wasser
  • Haftung
  • Versicherung
  • Gesetzgebung

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bringt durch vier Fakultäten ihre Forschung im Bereich autonomer und integrierter Mobilität und damit eng verbundener technologischer Forschung zur Künstlichen Intelligenz, Wasserstoff-Nutzung sowie Leistungselektronik sowie sozial- und rechtswissenschaftlicher Forschung zu Haftungsfragen und Innovationsnetzwerken ein.
Zahlreiche Sonderforschungsbereiche, erfolgreiche Exzellenzcluster, Forschergruppen und Verbundvorhaben dokumentieren den Erfolg der Forschung.

Die Fachhochschule Kiel bringt ihre Erkenntnisse aus der anwendungsorientierten Forschung insbesondere in den Bereichen Schiffbau, Antriebsentwicklung, Leistungselektronik, Sensorik und der partizipativen Stadt- und Regionalplanung ein. Die Erfahrungen aus der engen Zusammenarbeit mit Praxispartnern der maritimen Wirtschaft, regionalen Unternehmen und Akteuren sind ein wichtiger Baustein für die CAPTN-Entwicklung.

Vollständig wird dies durch den Einbezug der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Die langjährigen Kooperationserfahrungen z. B. mit den Exzellenzclustern der Universität zeigen die Bedeutung neuer Denk- und Gestaltungsformate für das Einüben neuer Erfahrungswelten in der Mobilität, gerade unter vorherrschender Ambiguität und Ungewissheit.

Eine aktuelle Darstellung der wissenschaftlichen Kieler Kompetenzen in den CAPTN Kompetenzfeldern der integrierten Mobilitätskette finden Sie hier zum Download:
Verzeichnis: Wissenschaftliche Publikationen, Projekte, Wettbewerbsbeiträge, Stand Oktober 2020