Förde Areal

Im Projekt „Förde Areal “ soll die notwendige Infrastruktur für eine praxisnahe Erprobung des autonomen Schiffsverkehrs entwickelt werden und erste Forschungsprojekte initiiert werden. Ziel ist die Bereitstellung eines digitalen Testfeldes samt technologischem Versuchsträger und Kontrollzentrum zur Erprobung der (teil-)autonomen, emissionsfreien Fährschifffahrt auf der Kieler Förde.

Der Versuchsträger soll sowohl Forschungsplattform für Hochschulen und Forschungseinrichtungen sein als auch Industriepartnern die Möglichkeit eröffnen, neue Lösungsansätze unter Realbedingungen und im Zusammenspiel mit anderen Technologien zu erproben.

  • Erste Entwürfe eines Versuchsträgers: Konzept der Muthesius Kunsthochschule Kiel (© Simeon Ortmüller, Vincent Steinhart-Besser)

Finanzierung

Das Projekt wird finanziert aus Eigenmitteln der Partner und Fördermitteln. Dazu wurde im September 2020 ein Antrag an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen der Förderrichtlinie „Investitionen zur Entwicklung von Digitalen Testfeldern an Bundeswasserstraßen“ (vom 30. Juni 2020) gestellt, der am 29.03. 2021 durch den Bundesverkehrsminister Herrn Scheuer bewilligt wurde.

Digitaler Knoten 4.0 - OFFIS

Partner

  • Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Raytheon Anschütz GmbH
  • ADDIX GmbH
  • Wissenschaftszentrum Kiel GmbH