Wir sind immer auf der Suche nach neuen Impulsen. Um zu ergründen, welche Ideen externen Unternehmen und Bürger zu der CAPTN Initiative beziehungsweise Teilprojekten haben, organisierte das Wissenschaftszentrum einen Workshop auf der Hanseseeraumkonferenz (HAKO) der Wirtschaftsjunioren. Dieser fand am 27.05.2022 auf dem Werftgelände der Gebr. Friedrich Werft statt. Mit von der Partie waren CAPTN-Mitarbeiter Tim Michalski und Vincent Steinhart-Besser gemeinsam mit Arne Heinold vom CAPTN Energy-Projekt sowie mit Kathrin Birr, Geschäftsführerin der Gebr. Friedrich Werft.

Den Mittelpunkt der Veranstaltung bildete die Präsentation des CAPTN Förde Areals, wurden aber durch Beiträge aus CAPTN Energy und einer Werftführung ergänzt. Mit 16 Wirtschaftsjunor*innen diskutierten Tim und Vincent die Anforderungen an ein Mobilitätskonzept, wie sich künftige Mobilitätsketten integrieren lassen sowie die autonome Fähre als Zukunftsvision für den öffentlichen Personennahverkehr.

Tim erfragte von den Anwesenden auch, welche Wünsche die Unternehmer*innen bei der Zusammenarbeit mit Universitäten haben. Fünfter Aspekt des Workshops war die Digitalisierung. Hier ging es darum, welche Bereiche nach Ansicht der Teilnehmenden digitalisiert werden sollten und mit welchem Zweck.

Anschließend meinte Tim: „Das ist eine ganz besondere Stakeholdergruppe, die mit ihrem Input für einen Mehrwert in der CAPTN Initiative gesorgt hat und vielleicht auch noch sorgen wird. „Wir hatten wirklich aufschlussreiche und leidenschaftliche Disskusionen über die Mobilität der Zukunft und ihre Herausforderungen im hier und jetzt.“

Nach den Vorträgen führte Kathi Birr die Gruppe durch die Werft und über die Herausforderung der Transformation der Gebrüder Friedrichswerft gesprochen.